Jawbone UP3 Testbericht – Noch einen Herzschlag besser?

Jawbone UP3 Testbericht – Noch einen Herzschlag besser?

0 2828

Der Jawbone UP3
Der Jawbone UP3 ist bereits seit längerer Zeit auf dem Markt, auch wenn man lange darauf warten musste. Mittlerweile ist er in acht unterschiedlichen Farben erhältlich und das Band besteht aus hypoallergenes TPU-Gummi. Für das Gehäuse wurde eloxiertes Aluminium mit einem geringen Teil Nickel verwendet. Zum Lieferumfang gehören das UP3 Bans, eine Kurzanleitung und ein magnetisches USB-Ladekabel. Das Design erinnert an ein normales Schmuckstück und kann auf den ersten Blick nicht als Aktivitätstracker erkannt werden. Die verwendete Hardware steckt in dem 9,3 mm dicken Aluminium-Gehäuse und verfügt über drei beleuchtete Icons für Benachrichtigungen, den Schlaf- und den Wachmodus. Ein Display fehlt hier, was wohl der größte Unterschied zu einem herkömmlichen Tracker ist. Der Verschluss ist etwas gewöhnungsbedürftig und nicht immer so zuverlässig wie er eigentlich sein sollte. Hier sollte noch einmal nachgebessert werden, damit man das gute Stück nicht verliert.

51MRqU1HOgL._SL1000_

Der Jawbone UP3 im Alltag
Ein großer Vorteil für den täglichen Gebrauch ist die lange Akkuleistung des UP3. Im Test schaffte er eine Leistung von ca. 7 Tagen und war bereits innerhalb einer Stunde wieder aufgeladen und einsatzbereit. Für den Alltag hat sich besonders die Erinnerungsfunktion bewährt. Zu eingestellter Zeit vibriert und blinkt das Band und ist es mit dem Smartphone gekoppelt, kann man hier sehen welcher Termin ansteht oder ob beispielsweise ein Medikament eingenommen werden muss. In regelmäßigen Abständen wird der Nutzer auch daran erinnert, dass es Zeit wird sich wieder einmal zu bewegen. Auch der Schlafphasen-Wecker ist ein nettes Feature. Dieser weckt den Nutzer zu dem Zeitpunkt, in der er sich in einer leichten Schlafphase befindet.

71qNE3W1WXL._SL1000_

Die Technik
Wer das Armband auch am Arm und nicht in der Hosentasche trägt, der erhält ein relativ genaues Ergebnis. Abweichungen von ca. 1% werden versprochen. Das ist für einen Fitness-Tracker eine wirklich gute Leistung. In der Realität sind diese Werte auch nahe an der Wahrheit, wenn der Prozentwert auch mal nach oben rutschen kann.

Möchte man aber seine Sport-Sessions tracken, kommt man an der Smartphone App nicht vorbei. Hier kann man während der Anwendung die Stoppuhr mitlaufen lassen und nachher die Intensität festlegen. Anhand dieser Daten errechnet der Jawbone UP3 dann den ungefähren Kalorienverbrauch. Muss man am Anfang die sportliche Aktivität noch per Hand eintragen, lernt die App nach einiger Zeit aber daraus und erkennt später die Gewohnheiten des Nutzers.

61Icz2n0DjL._SL1000_

Die Daten werden in der App übersichtlich sehr dargestellt. Die Jawbone App ist noch immer eine der gelungensten Apps der ganzen Fitnesstracker. Sie ist vor allem sehr einfach und vom Stil her sehr ansprechend gehalten. Das ist der Genauigkeit und er aktuell erfassten und errechneten Daten, wie ich finde, am besten angemessen. Was bringen mir extrem genaue Graphen und Analysen bis ins kleinste Detail, wenn es eh nicht dem Datensatz entspricht. Daher: Good Job Jawbone.

Die Herzfrequenzmessung erfolgt über spezielle Sensoren, die bisher einzigartig auf dem Endverbrauchermarkt sind. Dabei wir der Biowiederstand verwendet. Das heißt die Messung erfolg über kleine Stromimpulse, die über die Haut gesendet und ausgewertet werden. Laut Herstellerangaben erfolgt dadurch eine genauere Messung, die zudem stromsparender ist. Insgesamt ist die Herzfrequenzmessung recht zuverlässig und bietet recht akkurate Werte. Sie funktioniert nicht immer auf Anhieb, misst aber über den Tag verteilt recht zuverlässig, sodass sich ein allgemeines Bild zeichnen lässt. Und das sollte auch der Sinn dieses Trackers sein. Generell eine bessere Übersicht über seine Biodaten zu erhalten. So lassen sich grobe Fehler oder Auswirkungen von Lebensumständen zuerst erkennen und dann, mit einem gewissen Grundverständnis über den Körper, verändern.

61QgLeu71RL._SL1000_

Es gibt allerdings einige Reports von Problemen mit dem Gerät in der Verbindung und im Auslesen von Daten. Bei uns tragen diese Probleme nicht auf, allerdings scheint es hier noch einige Probleme zu geben, die eventuell mit Updates noch verbessert werden.

Jawbone UP3 Bluetooth Aktivitäts-/Schlaftracker-Armband (für Apple iOS und Android) Schwarz Cross

Price: EUR 49,00

2.5 von 5 Sternen (1758 customer reviews)

35 used & new available from EUR 10,00

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen