News: Traktor Kontrol F1 DJ Controller – Ready to Remix

News: Traktor Kontrol F1 DJ Controller – Ready to Remix

1 1929
TRAKTOR KONTROL F1

DIE REVOLUTION IM DJ-REMIXING

Zeitgleich mit dem Traktor Pro 2.5 Update bringt Native Instruments seinen nächsten Geniestreich auf den Markt. Wie man es von Native Instruments gewohnt ist, ist der F1, wie eigentlich alle Produkte aus dem Hause Native Instruments, eine echte Innovation im DJ-Segment. Ein paar Features möchten wir euch in aller Kürze vorstellen.

READY TO REMIX – Alles beginnt mit Traktor Pro 2.5

Das Update der beliebten DJ-Software auf die aktuelle Version 2.5 macht es möglich. Traktor hat in der neuen Version kräftig an der BPM Erkennung geschraubt – so heißt es auf der Herstellerseite! Variable Tempi wie bei Soul oder Disco Beats sollen nun auch kein Probleme mehr bereiten. Durch Tempo Tapping lässt sich alles wieder in gerade Bahnen lenken, sollte sich der Track mal vom Grid entfernen.

Jedoch dreht sich in der neuen Version alles um das Thema Remixing. Es scheint so, als ob es noch nie so einfach war wie jetzt. Wer noch die alte Version besitzt und diese auch käuflich erworben hat, darf sich auf der Native Instruments Seite das kostenlose Update auf die aktuelle Version downloaden. Auch ein knapp 1GB großes Content Paket für die neuen Remix-Decks ist direkt mit von der Partie. Wie sieht das Ganze in der Praxis aus? An der Programmoberfläche hat sich gegenüber der Vorgängerversion nicht wirklich viel getan. Wo vorher die Sample-Decks waren, befinden sich nun die neuen Remix-Decks. Organisiert sind die Remix-Decks in 4 Reihen pro Deck. Pro Reihe lassen sich 16 Samples oder Loops hinzufügen. Rein rechnerisch kommt man so auf 64 Sounds pro Remix-Deck.

DJ-ING MEETS LIVE PERFORMANCE

Wir haben uns die Version 2.5 einmal etwas genauer angeschaut. Was viele noch aus der 2.0er Version kennen, sind die mittlerweile sehr beliebten Sample Decks. Egal ob Bongo Loop, Sample One-Shots oder selbstaufgenommene Samples – hier konnte man so ziemlich alles abfeuern. Wo ist also der Unterschied? Alle Samples können nun auch in Gruppen zusammengefasst und nach Lust und Laune arrangiert werden – ähnlich wie man es von Ableton-Live kennt. Das ist aber noch nicht alles! Alle Loops und Samples können durch die Effekte von Traktor geschleift, gepitch, gefiltert oder rückwärts abgespielt werden – und das Ganze ohne die Übersicht zu verlieren. Der Kreativität größter Feind bist nur noch du selbst. So richtig bequem und intuitiv wird das Ganze dann aber erst mit dem Traktor Kontrol F1 – quasi der Fernbedienung für die Remix-Decks, die durch stylische mehrfarbige Pads  und ergonomische Fader besticht. Warum eigentlich die vielen Farben? Auch hier hat man an den DJ gedacht. Jeder Sound oder Loop kann individuell mit einer Farbe belegt werden. Durch die optische Untermalung verliert man so wirklich nie die Kontrolle – großartig!

Wie man es von Traktor kennt sind selbstverständlich alle Buttons und Regler frei programmierbar. So richtig Spaß macht es aber irgendwie erst mit den Geräten aus der Native Instruments Schmiede. Leider lassen sich die Funktionen im Remix-Deck nicht wie über das Controller-Management mappen. Besitzer einer Native Instruments Maschine oder anderer MIDI-Pad-Controller kommen daher leider nicht in den Genuss der Remix Decks – sehr sehr schade! Vielleicht arbeitet Native hier noch mit einem Update nach.

Für alle Vinyl-DJ’s ist der Traktor Kontrol F1 vor allem interessant, da er sich nahtlos in ein analoges DJ-Setup mit dem richtigen Equipment von Native Instruments integrieren lässt. Die Liebhaber der 12 Inch Plattenteller müssen also in Zukunft auf nichts mehr verzichten. Vinyl-Feeling gepaart mit Remix-Features der Extraklasse.

Leider konnten wir bisher noch kein Testgerät von Native in unseren Händen halten. Das hält uns jedoch nicht davon ab die neue Version in den nächsten Tagen auszuprobieren – vielleicht bekommen wir ja bald einen F1 ins Haus…

STAY TUNED!

 

Wer sich selbst ein Bild vom Kontrol F1 machen will – bei Amazon bekommt ihr den Controller für 239€!

 

 

1 Kommentar

Antwort hinterlassen