Beyerdynamic DT 990 Pro – Studiospezialist und HiFi-Experte?

Beyerdynamic DT 990 Pro – Studiospezialist und HiFi-Experte?

1 2504

Beyerdynamic ist neben AKG die wohl renommierteste Marke für professionelle Studiokopfhörer. So findet sich der DT 990 Pro als Nachfolger des vielfach ausgezeichneten DT 990 auch in diesem Bereich wieder. Ob der Kopfhörer auch das hält, was uns Beyerdynamic verspricht, haben wir für euch getestet.

Lieferumfang:

Viel Zubehör konnten wir in der Verpackung leider nicht ausfindig machen. Lediglich eine kurze Beschreibung, eine Garantiekarte und eine 3,5mm auf 6,3mm Klinke (vergoldet) Adapter befanden sich darin. Für den aktuellen Marktpreis hätte ruhig noch eine Kopfhörertasche im Lieferumfang dabei seien können.

Der Kopfhörer im Detail

Als erstes ist uns die äußerst professionelle und Verarbeitung des Kopfhörers aufgefallen.  Schlichter schwarzer Kunststoff und Metall, Leder am Kopfbügel, sowie die gepolsterten Velourohrmuscheln des DT 990 Pro sind wohl die auffälligsten äußeren Merkmale. Die Materialien vermitteln schon beim ersten Anfassen einen hochwertigen Eindruck. Das Design ist zeitlos und entspricht nicht unbedingt den heutigen Designvorstellungen unserer modernen Gesellschaft. Aber wozu auch? Im Studioeinsatz zählen einzig und allein die Leistung und der Tragekomfort. Hier konnte uns der DT 990 Pro durchaus überzeugen.

Der Tragekomfort:

Der Kopfbügel aus Federstahl verleiht dem DT 990 Pro einen sicheren Halt auf nahezu jedem Kopf. Natürlich kann der Kopfhörer wie bei anderen Modellen beliebig an jede Kopfgröße angepasst werden. Ist die perfekte Einstellung gefunden, kann den DT 990 Pro nichts mehr erschüttern. So können nahezu alle Situationen im Studioalltag gemeistert werden. Äußerst praktisch ist dabei auch das einseitig geführte Spiralkabel, was viel Bewegung im Studio (z.B. bei größeren Studiomischpulten oder beim Bedienen von Outboard-Equipment) zulässt. Nach 4-5 Metern wird der Zug auf die linke Ohrmuschel allerdings zu groß, wodurch die Kopfhörer verrutschen. Im normalen Studioalltag schmiegen sich die Kopfhörer aber regelrecht an den Kopf an und nach einiger Zeit hat man sie schon fast vergessen. Dazu tragen natürlich auch die sehr weich gepolsterten Ohrmuscheln bei. Selbst nach über fünf Stunden Dauereinsatz ist kein lästiges Drücken auf die Ohren zu spüren. Andere Kopfhörer zwingen einen da schon oft nach nicht mal einer Stunde zu einer Kaffee oder Raucherpause.

Der Klang :

Kabel rein, Musik an und Stauen. Das beschreibt es wohl am Treffendsten.
Präsente Höhen und ein ordentliches Bassfundament sorgen für einen Klanggenuss der Extraklasse. Laut Beyerdynamic liegt der übertragbare Frequenzbereich bei 5 – 35.000 Hz. In der Tat kann man eine deutlich bessere Basswiedergabe als bei anderen Kopfhörern feststellen. Die Tiefenstaffelung ist für einen Kopfhörer dieser Größe phänomenal. Allerdings darf man die technischen Angaben nicht immer zu ernst nehmen. Allein bei den Abmessungen der Treiber dürfte jedem schnell klar werden, dass diese keine 5 Hz übertragen können. Über das was hier technisch möglich ist und was schöne Marketingtexte sind, darf sich jeder gern selbst ein Urteil bilden. Auch im oberen Frequenzbereich lässt der DT 990 Pro keine Wünsche offen. In den oberen Frequenzen glänzt der Kopfhörer durch sein enormes Auflösungsvermögen. Die Höhen sind sehr präsent und wurden hörbar angehoben. Diese Höhenanhebung sollte beim Abmischen stets berücksichtigt werden. Für den alltäglichen Musikgenuss ist diese allerdings von Vorteil und sorgt immer wieder für Gänsehaut. Die Anhebung wirkt dabei nie störend oder übermäßig stark. Der Klirrfaktor ist selbst bei hohen Schalldruckpegeln äußerst gering. Der Kennschalldruckpegel wird mit 96dB angegeben. Allerdings sollte man, außer zu Testzwecken, nicht längere Zeit auf diesen hohen Lautstärken hören, um das Gehör nicht dauerhaft zu schädigen.
Beim Hören und Abmischen fällt vor allem auf der Räumlichkeitseindruck positiv auf. Das macht nicht nur beim Hören von Musik Spaß. Auch beim Abmischen im Studioalltag können kleinste Veränderungen in der Positionierung der Schallquelle im Stereobild und in der Tiefenstaffelung wahrgenommen werden. Das exzellente Impulsverhalten garantiert eine Wiedergabequalität, die ihres Gleichen sucht.

Fazit:

Der DT 990 Pro ist ein sehr guter, solide verarbeiteter Kopfhörer für den Studio und HiFi-Bereich. Im Studioalltag muss man sich einer gewissen Verschönerung im Frequenzbild bewusst sein, aber kann auch hier perfekt mit diesem arbeiten. Wer hier einen linearen Kopfhörer sucht, mit dem man wie mit einem Präzisionswerkzeug arbeiten kann, ist mit dem DT 990 Pro sicherlich nicht besonders gut beraten.  Allerdings soll Musik hören auch Spaß machen. Genau hier punktet der DT 990 Pro. Für einen gemütlichen Abend mit der Lieblingsmusiksammlung ist der Kopfhörer der ideale Begleiter. Vor allem, wenn man aufgrund der empfindlichen Nachbarn mal wieder auf die teure Stereoanlage verzichten muss. Aufgrund der offenen Bauform ist der DT 990 Pro nur bedingt als Kopfhörer für DJ‘s zu empfehlen. Laute Außengeräusche sorgen für hohe Detailverluste. Außerdem muss hier erheblich die Lautstärke nach oben korrigiert werden, was auf Dauer das Gehör ermüdet und schädigt.  Hier kann auf den DT 770 Pro zurückgegriffen werden, der sich hinter dem DT 990 Pro klanglich nicht zu verstecken braucht.

Plus:

  • gutes Auflösungsvermögen
  • druckvoller Bass, außerordentliche Tiefenstaffelung
  • impulsive Wiedergabequalität
  • Räumlichkeitseindruck
  • hoher Tragekomfort

Minus:

  • Lieferumfang etwas spärlich
  • offene Bauform beschränkt die Einsatzmöglichkeiten

Preis: ca. 150,-€ (UVP 179,-€)

 

 

1 Kommentar

Antwort hinterlassen