Fiio E18 Kunlun im Test – Portabler DAC und Verstärker für Android

Fiio E18 Kunlun im Test – Portabler DAC und Verstärker für Android

0 5851

Test: FiiO E18 Android USB DAC – Macht ein Android Smartphone zum Audiophilen Musikplayer.

FiiOs output an neuen Produkten ist schon erstaunlich. Alle paar monate stehen die Chinesen mit einem neuen budget High-End mobilen Verstärker in den Startlöchern. Der neuste Spross ist der FiiO E18, welcher einen portablen High-End Verstärker mit einem DAC vereint. Eine tragbare Soundkarte mit Verstärker die mit den meisten aktuellen Android Smartphones kompatibel ist und den schlechten Soundprozessoren die Arbeit abnimmt.

 

 

Überblick

Fangen wir erst einmal außen an. Der E18 ähnelt in seinem Aussehen stark dem E12, der schon klassisch hochwertig aussah. Das Farbschema mit Schwarz und Silber als Grundfarben gefällt und die Vielzahl an soliden Knöpfen und Schaltern lässt ein wenig den Charme vergangener Tage aufleben in denen Touchscreens und komplizierte Menüs auf Displays uns das Leben noch nicht schwer machten.

Die Anordnung der Bedienelemente ist intuitiv. Der massive Lautstärkenregler auf der Oberseite ist recht schwergängig aber griffig und lässt sich damit sehr fein potentionieren und verrutscht nicht aus Zufall. Tasten zur Bedienung sin ebenfalls vorhanden sowie einige Status LEDs auf der Unterseite die über den Ladezustand und Betrieb informieren. Für extra hochohmige Kopfhörer steht ein Gain Schalter zur Verfügung. Bassarmen Kopfhörern wird mit einem optionalen Bass-Boost nachgeholfen. Auf der Unterseite befinden sich dann noch der Micro-USB Anschluss für den DAC, der sich optional zum Netzteil umschalten lässt, sowie ein zweiter Micro-USB Abschluss fürs Aufladen des Akkus. Der 3500mAh starke Akku im E18 kann im Notfall dann sogar das Smartphone mit Strom versorgen.

Ein-und Ausgänge

Auf der Oberseite steht zuerst der 3,5mm klinkenausgang für Kopfhörer Bereit. Der gekoppelte Verstärker hat genug Power um auch sehr hochohmige Kopfhörer bis 300ohm zu befeuern. Gerade die Smartphone amps sind sehr häufig nicht für hochwertige Kopfhörer ausgelegt und fangen bei entsprechend hohen Leistungsabnahmen an zu pumpen. Das Problem und wie der FiiO E18 es löst haben wir ausführlich im Test des E12 beschrieben. Direkt daneben befindet sich der Line-In (3,5mm Klinke) falls der E18 nur als Verstärker benutzt wird. Sobald der DAC eingeschaltet wird fungiert die Schnittstelle als Line-Out für den DAC. Auf der Unterseite befindet sich darüber hinaus noch ein Coaxial Out in 3,5mm Klinke, der allerdings durch einen Adapter auf die typische Chinch Schnittstelle umgestellt wird.

Im Lieferumfang liegt neben diesem Adapter ebenfalls ein kurzes 3,5mm Stereo Klinkenkabel, ein kurzes flaches Micro-USB Kabel, ein USB auf Micro-USB Kabel, eine Stofftasche, einige Gummifüße und Gummiringe zur Befestigung des E18 an einem Smartphone, und eine Anleitung bei.  Die Ausstattung ist absolut vollständig und eröffnet viel mehr Möglichkeiten den E18 zu nutzen als es zuerst den Anschein hat.

 

 

Technische Daten

Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen aber ein paar Worte zur Technik sind angesichts der High-End Ausrichtung nicht verkehrt. Der verwendete DAC Chip ist der TI PCM1795, einer der besseren DACs von TI der bis zu 32bit 192kHz packt. Da der USB Receiver des E18 auf 24bit 92kHz beschränkt ist kommt der DAC nicht ganz an sein Potential ran. Ein weiterer Bottleneck kann das eingesetzte Smartphone darstellen. Einige Versionen von Android unterstützen externe DACs nur mit bis zu 16bit 44.1 kHz. Das sind auch keine grauenhaften Werte, jedoch nicht mehr ganz so High-End. Es lohnt sich daher vorher zu prüfen was das entsprechende Smartphone bzw. die Android Version unterstützt um das volle Potential des E18 von 24bit 96kHz nutzen zu können.

 

Klangqualität

Wir sprechen hier über einen mit 180€ recht günstig bepreisten, voll ausgestatteten Kopfhörer Verstärker inklusive DAC. Wie sieht es mit der Sundqualität des E18 aus? Die technischen Komponenten DAC und Verstärker haben ziemlich niedrige Noise Werte. Klanglich geben die Komponenten ein klares und detailvolles, warmes Bild ab. Das liegt vor allem an den schön betonten und sauberen Mitten und Tiefen. Es gibt das schon jede Menge an DACs die analytischer und eventuell etwas offener Klingen. Jedoch gefällt mir die Abstimmung sehr gut und das Hören macht gerade bei voluminösen Stücken Spaß und wirkt ausgewogen. Gerade Stimmen profitieren von der voluminösen und mittenbetonten Ausrichtung.

 

Kompatibilität

Eine Liste der kompatiblen Android Smartphones gibt es hier und auf der FiiO Webseite. Wichtige Modelle wie das Samsung Galaxy 3 und 4 sind vertreten, ebenso wie die HTC One Modelle und Sony Xperia. Sony positioniert die USB Anschlüsse jedoch ungünstig auf der Seite weswegen das mitgelieferte Kabel meist nicht lang genug ist.
Außerdem ist der E18 mit jedem Computer nutzbar, da er nach Treiberinstallation als ganz normale externe Soundkarte erkannt wird. Wer öfters am Laptop Musik in hoher Qualität genießt schlägt mit dem E18 gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Fazit

Der FiiO E18 packt ein gutes Stück mehr auf den E12 drauf, der seinerseits schon eine Wucht war. DAC und Amp arbeiten gut zusammen und erreichen hochklassige Wiedergaben bis zu 24bite 92kHz bei entsprechendem Android Betriebssystem. Zudem ist der E18 voll ausgestattet und bietet viel mehr Anwendungsmöglichkeiten als es zuerst den Anschein hat. Der Preis von knapp unter 180€ ist für diese Leistung sehr gut. Wer mehr Klangqualität als den E18 möchte muss meist viel tiefer in die Tasche greifen.

FiiO E18 bei HiFiPassion kaufen


Keine Kommentare

Antwort hinterlassen