Samson C01UPRO USB Kondensatormikrofon im Test

Samson C01UPRO USB Kondensatormikrofon im Test

0 3295

Auf der Suche nach dem optimalen USB Mikrofon für einen kleinen Preis? Hier ist ein weiterer Kandidat: Das Samson C01UPRO USB Kondensatormikrofon. Es ist schon für unter 100€ zu haben und beinhaltet ein Audiointerface sowie Kopfhöreranschluss. Damit ist es leicht zu nutzen und zu installieren. Aber klingt es auch wie ein PRO oder doch eher wie eine Blechtrommel?

IMG_3265

Das Samson C01UPRO ist zuerst einmal ein sehr schlichtes Mikrofon. Es kommt in einem Metallgehäuse daher und hat die üblichen Stativgewinde und Membranschützenden Elemente, die wir von hochwertigen Mikrofonen kennen. Die Membran wird von einem Netz sowie einem Schaumstoffschutz umhüllt. Daher kann das Mikrofon auch ohne Poppschutz verwendet werden. Dann kommt es aber zu den unangenehmen laufen Luftgeräuschen.

An der Vorderseite ist das Mikrofon ebenfalls wenig aufwändig mit einem einfachen 3,5mm Kopfhöreranschluss und einer LED ausgestattet. Die LED zeigt dabei den Betrieb in grünem Licht und das Clipping in rotem Licht an. Sollte die LED rot leuchten ist es jedoch schon zu spät und das Mikrofon übersteuert.

IMG_3266

Die Lautstärkenregelung funktioniert alleine über Software und nicht direkt am Mikrofon. Abgesehen vom USB Anschluss auf der Unterseite gibt es auch sonst nichts anzumerken. Bleibt also noch festzustellen, dass das C01UPRO zwar äußerlich ein wenig langweilig ist, dafür aber sehr robust verarbeitet ist. Mit einem billigen Plastikmikrofon hat das hier nicht viel gemein und das ist eine gute Sache. Es sollte also locker auch mal ein paar Stöße überleben und muss nicht mit Samthandschuhen angefasst werden.

Die Einrichtung des Mikrofon könnte am Mac wirklich nicht einfacher sein. Das Mikrofon wird einfach per USB angeschlossen und über den ASIO Treiber sofort erkannt. Das eingebaute Audio Interface gibt ebenfalls den Ton des Mikrofons sofort über den 3,5mm Klinkenanschluss wieder und kann auch als Hauptausgabe des Computers ausgewählt werden.

IMG_3267

Das eingebaute Audio Interface ist übrigens in der Minimalkonfigruation von 16Bit 48kHz ausgelegt. Reicht aus, ist aber wirklich kein Hit.

Mitgeliefert wird ein kleiner, ausklappbarer Standfuß, der allerdings am besten sofort wieder in der Schublade verschwinden, und durch einen ordentlichen Standfuß oder Mikrofon-Stativ ersetzt werden sollte. Ist das Mikrofon nämlich nicht entweder stark angewinkelt oder eines der Beine direkt unter dem Mikrofon platziert, so fällt das Mikrofon beim der kleinsten Berührung bereits um. Das ist schon etwas gefährlich und sollte wirklich nur mit Bedacht verwendet werden. Ein USB Kabel ist außerdem auch dabei.

Die Klangqualität des C01UPRO kann als mittelmäßig gut beschrieben werden. Es ist ein günstiges Einsteiger-Mikrofon und kann natürlich nicht direkt mit wesentlich teureren Mikrofonen wie dem Blue Yeti Pro verglichen werden.

IMG_3268

Der Klang ist durchweg recht gut, hat ausreichendes Detail und wird recht warm aufgenommen. Die Abstimmung hat allerdings einen hörbaren Hang dazu, nasal zu klingen. Das bedeutet die oberen Mitten wurden hier recht stark eingemischt und dominieren das Klangbild. Dies ist gerade in Nahbesprechung der Fall. Bei dieser fällt auch auf, dass die Details in den Höhen und in den Tiefen nicht ganz so differenziert sind, wie das bei den Mitten der Fall ist. Dafür hat es ein sehr gutes Rauschverhalten. Das Rauschen tritt selbst bei höherem Gain erst sehr spät auf und wird fast nicht wahrnehmbar. Das ist bei Mikrofonen dieser Preisklasse alles Andere als Typisch.


IMG_3273

Der Sweet Spot des Mikrofons ist recht fokussiert. Das heißt man sollte schon recht genau auf das Mikrofon aufsprechen und kann nicht seht weit von der Mitte abweichen, ohne klangliche Einbußen zu verzeichnen. Dafür leidet die Aufnahmequalität kaum wenn man weiter entfernt bespricht. Raumgeräusche sind zwar wahrnehmbar, jedoch nicht übermäßig präsent durch die recht fokussierte Abstimmung.

Abschließend möchte ich betonen, dass die Klangqualität deutlich besser ist als bei einem 50-100€ Headset. Wer Podcasts aufnehmen möchte, bessere Aufnahme für Let´s Play oder Voiceover braucht, der wird mit diesem Mikrofon seine Klangqualität schon deutlich verbessern. Das C01UPRO klingt schon recht gut und wird für die meisten Ansprüche, z.B. YouTube, ausreichen. Allerdings ist es ein Einsteigermikrofon und wird somit für professionellere oder aufwendigere Aufnahmen nicht mehr ausreichen. Da lässt es doch zu viele der feinen Details liegen.

Beispielaufnahme des Samson C01UPRO

Aktueller Preis und mehr Infos zum Samson C01UPRO

Wer mehr Qualität will kann sich mal das überragende Blue Yeti Pro ansehen.

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen