Test | ViaBlue Absorber Systeme – QUATTRO 2.8 Base und Tri Absorber

Test | ViaBlue Absorber Systeme – QUATTRO 2.8 Base und Tri Absorber

0 3551

 

So ziemlich jeder Hi-Fi Enthusiast möchte die bestmögliche Wiedergabequalität mit seiner Anlage erreichen. Dazu bedarf es zuerst einmal guter Lautsprecher und eines entsprechend hochwertigen Verstärkers. Um den Sound im High-End Bereich dann noch zu verbessern können unter anderem Absorber eingesetzt werden, um die Übertragung von Schwingungen der Lautsprecher auf Fußboden oder Möbel zu eliminieren. Wir schauen uns in diesem Test zwei Absorber Systeme von ViaBlue an. Das Tri Absorber Set mit Spikes, sowie die High-End QUATTRO 2.8 Base mit Granitplatten. Lohnt sich die Investition in diese Absorber der Oberklasse wirklich? Wir finden es im Testbericht heraus.

 

 

 

Die beiden Absorber:

Der ViaBlue Tri Absorber wird in den Farben schwarz und silber hergestellt und kommt als Set mit vier Absorbern zum Preis von Knapp 65€ unter den Lautsprecher. Die kompakten Metallfüße bestehen aus einer höhenverstellbaren Basis, auf der drei vergoldete und gehärtete Spikes stehen. Darauf aufgelegt ist eine ebenfalls vergoldete und gehärtete Schwingungsaufnahmeplatte, die eine Verbindung zum Lautsprecher herstellt. Hochwertig und durchdesignt bis in die letzte Spitze überzeugt die Qualität dieser Absorber schon beim ersten Anfassen.

  • Grundhöhe: 15mm
  • Maximaler Durchmesser: 30mm
  • Maximale Belastung: 200 KG
  • Drei Spikes pro Fuß
  • Preis: Knapp 65€ (Stand 05/12)

 

Die ViaBlue QUATTRO 2.8 Base wird aus Metall oder Granit gefertigt, wobei wir die neuere Granitvariante für den Test bekommen haben. Die Base besteht aus zwei Platten. Die untere Platte steht auf höhenverstellbaren Gummifüßen und hat eingelassene Vertiefungen für die Spikes der oberen Platte. Diese ist ebenfalls aus Granitstein und an der Oberseite mit einem Softpad beklebt, welches zusätzlich entkoppelt. Die Spikes sind aus vergoldetem und speziell verhärtetem Metall. Insgesamt bringt es die Granitbase auf ein stolzes Gewicht von knapp 14 KG und ist wirklich perfekt verarbeitet. Besonders der glänzend polierte Naturstein ist ein absoluter Hingucker zwischen Holz- und Klavierlackoptik heutiger Geräte. So etwas hat kaum jemand!

  • Abmessung: 280 x 280 x 86 mm (auch in 500 x 400 x86 mm verfügbar)
  • Einzelteile je Base: 43 Stück
  • Maximale Belastung: 200 KG
  • Preis: Knapp 630€ pro Stück (Stand 05/12)

 

In der Theorie: Wie funktioniert das eigentlich?

Die Quattro Base ist eine Kombination aus Softpads, Spikes und Granitplatten, während die Tri Absorber „nur“ Spikes sind. Das Funktionsprinzip solcher Stacheln ist schnell erklärt. Spikes konzentrieren das gesamte Gewicht des Lautsprechers auf einen minimal kleinen Punkt. Durch diesen sehr hohen Druck auf kleiner Fläche werden die Körperschwingungen des Lautsprechers teilweise eliminiert und können sich so nicht auf Mobiliar oder Fußboden übertragen und diese ebenfalls direkt zum schwingen bringen. Das freut einerseits die Nachbarn und verhindert andererseits Störgeräusche des mitschwingenden Raumes.

Ein Beispiel: Legt man ein scharfes Messer mit der Schnittfläche auf die Hand, so wird man kaum etwas davon spüren. Stellt man das Messer jedoch mit der spitze auf die Hand, so wird man sicherlich einen ordentlichen Pikser spüren, da sich auch hier die gesamte Masse des Messers auf den kleinen Punkt konzentriert und dort viel mehr Druck bei gleicher Masse entwickelt.

Die bei den Bases verbauten Softpad Unterlagen reduzieren ihrerseits zusätzlich Schwingungen tiefer Frequenzen. Das schaumstoffartige Material ist weich und kann sich dadurch bei Schwingungen mitbewegen. Die Folge ist eine Entkopplung von Untergrund auf dem der Lautsprecher steht. Das hohe Gewicht der Granitplatte erhöht zusätzlich den Anpressdruck auf die Spikes. Granit hat als Material außerdem eine sehr hohe Dichte und kaum dadurch, anders als Metall oder gar Holz, kaum in sich schwingen.

 

Der unterschied von Base und Tri Absorber:

Offensichtliche Fakten wie Größe und Preis mal beiseitegelassen, fehlen den Tri Absorbern zuerst einmal die Softpads für zusätzliche Entkopplung. Außerdem steht jeder Monitor oder Lautsprecher auf 3×4 = 12 Spikes statt auf 4 Spikes bei der Quattro Base, wodurch sich der Anpressdruck jedes Spikes etwas verringert. Das hohe Eigengewicht der Granitplatte erhöht den enormen Anpressdruck zusätzlich.

Die Tri Absorber verschwinden fast unsichtbar unter dem Lautsprecher, während die massive Base gut sichtbar bleibt. Ein Vorteil der Tri Absorber ist allerdings ihre universelle Einsetzbarkeit. Egal welche Größe das Gerät auch hat, ob Box oder Verstärker, die Absorber Füße können frei positioniert werden.

 

In der Praxis:

Erwartungsgemäß reduzierten beide Absorber Systeme den übertragenden Körperschall auf ein Minimum. Klanglich äußert sich dieser Umstand in einer trockeneren, neutralen und sauberen Wiedergabe der gehörten Musik ohne Störgeräusche von Raumschwingungen. Die QUATTRO 2.8 Base lieferte insgesamt das bessere Ergebnis und konnte gerade bei hohen Lautstärken und sehr tiefen Bässen die Weitergabe der Schwingungen effektiver verhindern. Außerdem benötigt das Tri Absorber System etwas mehr Zeit zum Aufbauen und Ausrichten auf den Untergrund. Einmal aufgestellt, stehen beide Systeme bombenfest unter den Lautsprechern und wackeln keinen Millimeter.

Der klangliche Unterschied wird vor allem Kennern auffallen und die Performance von hochwertigen und schweren Lautsprechern verbessern. Bei kleinen und günstigen Lautsprechern ist der Effekt zu gering um die Anschaffungskosten zu rechtfertigen. Wir sind jedenfalls sehr begeistert von den Absorber Bases und werden sie auch weiterhin bei uns einsetzen um das maximale aus den Lautsprechern herausholen zu können!

 

Fazit:

Die ViaBlue Tri Absorber und die Quattro Base 2.8 Granit Absorbing Systeme reduzieren zuverlässig die Übertragung von Schwingungen der Lautsprecher auf Möbel oder Fußboden und helfen dadurch Störgeräusche zu vermeiden. Außerdem sind beide Produkte Meisterwerke in Design und Verarbeitung. Die Quattro Bases sind auffälliger, größer und absorbieren gerade tiefe Frequenzen besser. Die Tri Absorber sind sehr flexibel bei der Aufstellung und verschwinden nahezu unsichtbar unter der Box.

Eine Lohnenswerte Investition sind beide Absorber für Soundpuristen und Hifi Enthusiasten mit entsprechend hochwertigen Lautsprechern. Die ViaBlue Tri Absorber bleiben erschwinglich, während die teuren Quattro Bases die Perfektion in der High-End Klasse sind.

Preis und weitere Infos:

 

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen