AOC I2757FM 27 Zoll LED-Monitor im Test – Darf´s was größer sein?

AOC I2757FM 27 Zoll LED-Monitor im Test – Darf´s was größer sein?

0 2491

Im Test: AOC I2757FM 27 Zoll LED-Monitor

In diesem Test stelle ich den AOC I2757FM 27 Zoll LED-Monitor vor. Das schicke Modell von AOC verfügt über MyPlay und eine gute Reaktionszeit von 5ms sowie einiger interessanter Modi für Gamer.

 

Überblick:

Beginnen wir mit den Äußerlichkeiten des AOC I2757FM. AOC setzt hier auf sehr klare und saubere Linien und eine Kombination aus Schwarz und Silber. Sehr gut gefällt das gebürstete Aluminium Panel auf der Frontseite. Das 27 Zoll 16:9 IPS Panel geht übergangslos in den schwarzen Rahmen des AOC I2757FM über und wirkt dadurch hochwertig.

Eine matte Plexiglasscheibe schützt das Display. Interessanterweise zieht die leicht raue Oberfläche keinen Staub an was die Reinigung seltener nötig macht. Zudem wurde hier eine solide Plexiglasscheibe eingesetzt statt wie bei vielen Monitoren nur eine Folie. Beim AOC I2757FM kann auch mal kräftiger zugedrückt werden.

Der AOC I2757FM kann ohne Standfuß direkt auf einen Tisch oder Regal gestellt werden. Dazu sind zwei Gumminippen direkt auf der Gehäuse Unterseite vorgesehen. Ich muss sagen, dass mir dieser Look sehr gut gefällt, für Desktop Anwendung dürfte die Position jedoch zu tief sein. Mitgeliefert wird ebenfalls ein massiver Standfuß im passenden Design. Der Monitor ist halbwegs portabel da der Ständer nur durch einen Druckverschluss gehalten und so recht schnell abgenommen werden kann. Der Äußerliche Eindruck ist sehr gut.

 

Spezifikationen:

Das eingebaute 27 Zoll IPS Panel hat das typische 16:9 Bildverhältnis und eine maximale Auflösung von 1920×1080. Die Helligkeit wird mit 250 cd/m² angegeben und liegt damit im Mittelfeld. Der Kontrast hingegen liegt hoch bei 20.000.000:1 (DCR). Die Reaktionszeit ist mit 5ms GtG für Gamer geeignet.  Die Blickwinkel kommen mit 178° / 178° an TV ähnliche Werte heran. Die Vorteile eines IPS Panels liegen hier klar auf der Hand. Als Feature steht MyPlay für einen direkten Anschluss von Smartphones und Tablets an den Bildschirm zur Verfügung.

 

Anschlüsse und Bedienung:

An Anschlüssen sind die üblichen Standards auf der Rückseite vorhanden. 1x VGA, gleich 2x HDMI sowie Stromanschluss für das Mitgelieferte externe Netzteil, Audioeingang und Audioausgang jeweils als 3,5mm Klinke. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem ein Netzkabel, VGA-Kabel, HDMI-Kabel, Audiokabel, Treiber CD und eine Garantiekarte. DVI gibt es zwar nicht mehr, dafür aber einen zweiten HDMI Port. Ein guter Tausch in Anbetracht der Tatsache, dass DVI die beste Zeit ohnehin hinter sich hat.

 

Das recht umfangreiche Menü des AOC I2757FM wird über die Taster auf der Vorderseite des Monitors bedient. Ganz genau, es sind Taster keine physikalischen Tasten. Druck ist quasi nicht nötig, ein leichtes Tippen genügt. Während man sich mit den Tastern noch gut durch das Menü navigieren kann nervt der Taster beim Ein- und Ausschalten des Monitors ein wenig. Häufig muss 2x darauf rum drücken bis der Monitor wirklich angeht. Das Menü ist sonst okay zu bedienen und AOC Standard. Da der Benutzer hier meist nur sehr wenig Zeit drin verbringt ist das auch in Ordnung.

Noch immer etwas schlecht gelöst ist das Umschalten zwischen den Eingängen. Es benötigt mindestens drei Klicks bevor man die Quelle gewechselt hat. Wer häufig zwischen zwei Rechnern umschalten muss wird hier nicht glücklich.

Auf dem Standfuß montiert lässt sich Der AOC I2757FM ausreichend neigen, großer Spielraum ist jedoch nicht vorhanden.

 

Im Einsatz:

Das 27 Zoll Panel sieht von seinen Farben und dem dargestellten Kontrast zuerst einmal wirklich gut aus. Klar gibt es hier bessere Panels jedoch passt es zur Preis/Leistung. Gerade Bilder und Filme lassen sich hier mit den knalligen und warmen Farben schön betrachten. Lediglich bei Filmen mit schwarzen Balken sieht man Schwächen in der Beleuchtung, dazu gleich mehr. Zur Bildbearbeitung ist der AOC I2757FM nur bedingt geeignet, da nicht besonders neutral in der Farbwiedergabe.

Was die Verwendung als Desktop Monitor angeht so eignet sich der AOC I2757FM vor allem für größere Tische mit ausreichendem Abstand zum Betrachter. Die Auflösung von 1920×1080 ist fast schon ein bisschen niedrig für diesen Großen Bildschirm. Sitzt man recht nah davor wird das Bild körnig. Daher sollte man genügend Abstand einhalten. Games lassen sich ebenfalls durch die ausreichende Reaktionszeit von 5ms flüssig spielen.

In Sachen Helligkeitsverteilung ist der AOC I2757FM nicht ganz so ausgewogen. Unser Testgerät war auf der linken Seite deutlich heller. Ebenfalls ist die Lichtdurchlässigkeit auf vollem Schwarz durchaus erkennbar. Wer hier bessere Schwarzwerte bzw. Beleuchtungsverteilung benötigt muss sich woanders umsehen oder eine Preisklasse höher anpeilen.

Während die Farbwiedergabe auch beim Betrachten von der Seite gleichbleibend gut ist, kann man dies über die Helligkeit nicht sagen. Diese fällt deutlich ab sobald man nicht mehr frontal auf den Bildschirm guckt. Für die Desktopanwendung völlig ausreichend, als TV Ersatz jedoch nicht tauglich.

Die eingebauten Lautsprecher sind allenfalls für äußerste Notfälle da. Der Klang ist wirklich sehr schlecht. Falls ihr Filme schauen wollt solltet ihr über eine kleine Anlage oder 2.1 System verfügen.

 

Fazit:

Der AOC I2757FM ist ein guter 27 Zoll Monitor. Der äußere Eindruck und die Verarbeitung sind sehr gut, hier kauft man ein Stück Design. Die Leistung des IPS Panels ist ebenfalls gut und bringt für die Preisklasse sehr poppige und warme Farben. Die Beleuchtung ist jedoch etwas unausgewogen und scheint durch vollschwarz erkennbar hindurch.

Der AOC I2757FM ist kein Profigerät, will dies allerdings auch gar nicht sein. Gemessen an seinem Preis und der Größe sowie den Features wie MyPlay ist er ein guter Monitor für alle, die mit 24 Zoll nicht zufrieden sind und den Monitor hauptsächlich für Desktop Anwendung und einen Rechner nutzen.

Aktueller Preis und mehr Infos:

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen