AUNA IR-150 Internetradio im TEST – Darf es weniger sein?

AUNA IR-150 Internetradio im TEST – Darf es weniger sein?

2 2880

 

Darf es etwas weniger sein? In diesem test stelle ich Euch das AUNA IR-150 Internet Ratio vor. Dieses Internet Ratio will es wissen. Gute Ausstattung, LEC Display, unter 100€. Doch für Internet Radios gibt es eine ganze Menge an Fettnäpfchen. Tappt das Auna IR-150 da auch rein?
Übersicht – Aufregend anziehend

Das IR-150 ist das kompakte Interner Radio von AUNA. Es ist, wie üblich mit WLAN ausgestattet und kann so Radiosender von überall aus der Welt empfangen. Der kleine Kasten passt optisch und größentechnisch auf jedes Regal oder Fensterbrett. Ausgestattet ist es mit einer voll funktionalen und großen Fernbedienung sowie mit einem Farbdisplay, das der Vorgänger noch nicht aufweisen konnte. Übrigens ist das Gerät nun in Schwarz und Weiß erhältlich.

Neben dem WLAN Modul, das auf mehr als 20.000 Sender aus dem Internet zugreifen kann, steht ein UKW-Empfänger mit 20 Sendeplätzen bereit. Zudem kann das Gerät noch Audio über den Aux-In abspielen. Beispielsweise von einem Smartphone oder CD Player. Ein Earphone Ausgang steht ebenfalls zur Verfügung, mit dem das Gerät noch an einen Kopfhörer angeschlossen werden kann.

71vU0zq0QPL._SL1500_

71WU9J8bQIL._SL1500_

 

Lets Fire it Up.

Inbetriebnahme von Internet Radios kann sehr überfordernd sein. Nicht so hier. Wer sein W-Lan Passwort kennt, der ist in wenigen Minuten abspielbereit. Die Netzwerkeinrichtung passiert von alleine und machte bei mir nie Probleme. Netzwerke werden zuverlässig gefunden und verbunden. Auch das trennen des Gerätes vom Strom ist kein Problem und das IR-150 findet schnell wieder den Weg zurück ins WLAN.
Einen Suchlauf nach Internet Radio Stationen gibt es ebenfalls nicht. Sofort steht eine extrem große Auswahl zur Verfügung. DAS TFT Display navigiert dann durch die Sender und zeigt farbige Logos und Informationen an. Natürlich ist das Display nicht gerade HD Qualität, aber es reich völlig für seinen Zweck aus. Über das Media Center gibt es ebenfalls Zugriff auf Audio Dateien auf die im heimischen Netz eingebundenen Festplatten.

In den Einstellungen lassen sich einige Feinheiten wie der Sleep Timer, die Alarmfunktion und der Equalizer mit einigen voreingestellten Soundprofilen anpassen. Hier gibt es also genug Spielraum für die eigenen Präferenzen.

Navigiert werden kann übrigens nicht nur mit der Fernbedienung, sondern auch mit dem großen Drehregler. Die Knöpfe auf der Vorderseite geben Zugriff auf Schnellfunktionen.

61FOD9mFiHL._SL1500_

 

Klanglich

Als klassisches Radio, hat das IR-150 nur einen Lautsprecher verbaut, bietet also keinen Stereo Sound. Als Tischradio ist das aber auch nicht nötig. Hier hört man ja nicht seine Lieblingsalben sondern lässt das Radio nebenbei dudeln. Ähnliche Erwartungen stelle ich auch an den Klang. Kein Wunder, aber schon deutlich besser als ein einfaches flaches Radio für 30-40€.

Diese Erwartungen kann das IR-150 völlig bedienen. Die Hähen und Mitten klingen doch wirklich gut und klar. Das Detaillevel ist angemessen und reicht völlig aus. Ich würde sogar sagen, dass es mich ein bisschen positiv überrascht hat. Auch auf höheren Lautstärken gibt das IR-150 noch klaren Klang wieder und verzerrt erst, wenn es wirklich richtig laut aufgedreht wird. Die Tiefen sind logischerweise nicht seine Stärke. Das liegt aber sowohl an der Bauform, als auch am Preis. Der Breitband Lautsprecher hat einfach seine Einschränkungen. Die Tiefen sind nicht ganz so definiert, jedoch auch noch weit entfernt von matschig. Für den Gebrauch als gut klingendes Tischradio reicht die Performance mehr als aus.

2 Kommentare

  1. Hallo
    Hier scheint es einen Schreibfehler zu geben

    Klanglich
    Als klassisches Radio, hat das IR-150 nur einen Lautsprecher verbaut, bietet also KKKKK! einen Stereo Sound.

    Keinen sollte es wohl heißen.

Antwort hinterlassen