FiiO E11K im Test – Budget Taschenverstärker

FiiO E11K im Test – Budget Taschenverstärker

0 3708

Kurztest zum FiiO E11K Kilimanjaro 2: In diesem Test werfe ich einen ausführlichen aber kurzen Blick auf den FiiO E11K, den Nachfolger des FiiO E11. Dieser portable Kopfhörer Verstärker gibt mehr Pegel auf die Headphones zum kleinen Preis. Was wir dafür erwarten können erfahrt Ihr hier.

 

Überblick

Äußerlich beim FiiO E11K keine großen Überraschungen. Das klassische gebürstete Aluminiumdesign der Außenhülle setzt sich auch beim E11K fort. Klassisch unauffällig sind die Linien. Auf der Unterseite und der Oberseite sind die Ecken etwas abgeflacht was ganz gut zu dem erhobenen und großen Lautstärkenregler des E11K passt.

Auf der Unterseite finden sich die Anschlüsse für Line IN sowie Headphone Out und ein Micro-USB zum Aufladen des E11K. Außerdem ist eine Status-LED angebracht, welche den Ladezustand des 1400mAh Akkus verrät. Der Akku braucht knappe 4h zum Aufladen und spielt dann bis zu 16h Musik ab.

Auf der Oberseite befinden sich dann zum einen der sehr große Lautstärkenregler ( groß ist in diesem Fall gut) und je ein Schieberegler zum Bass-Gain sowie overall Gain. Insgesamt oder der E11K recht klein geraten und mutet robust an. Ein gutes Paket was auch leichter mal noch in die Tasche passt als die größeren, aber auch technisch aufwendigeren Geräte von FiiO. Der Äußere Eindruck stimmt soweit.

Der Lieferumfang ist wie bei FiiO Üblich mit einigen Extras gespickt.

  • 3,5mm Klinkemkabel, sehr kurz, abgewinkelt
  • Micro USB auf USB Kabel zum Laden
  • Zwei Gummibänder um den E11K hinter einen Player zu schnallen
  • 6 Gumminoppen, aufklebbar als Abstandshalter 

Klang

In der Anwendung überzeugt uns der FiiO E11K ebenfalls. Er ist kein klangwunder, bietet aber eine gute Performance, die dem preis gegenüber angemessen erscheint. Nicht vergessen, dieser Verstärker kostet nur knappe 60€ und ist damit ein Budget Gadget. Der Verstärker des E11K kann allerdings immer nur so gut sein wie die Quelle, die er verstärkt. Daher ist es hier wichtig keine Qualitätssprünge zu erwarten wenn man mit einem schlechten Smartphone abspielt. Bekommt der E11K jedoch ordentlichen Klang geliefert, ist er nicht das schwächste Glied der Kette sondern verstärkt den Sound auf einem guten Niveau.

Ausgelegt ist der E11K auf Kopfhörer von 16-150 Ohm, kann jedoch auch noch gut einen Sennheiser mit 300 Ohm befeuern. Es lohnt sich den Verstärker mit den eigenen Headphones zu testen. Mit gefiel der Sound mit einigen Kopfhörern wie dem Sennheiser HD 25 I II Besser als mit einem günstigeren Modell von mir. Das liegt daran, dass der E11K auch eigene Akzente setzt, die wiederrum den Gesamtklang beeinflussen.

 

Fazit

Der FiiO E11K ist ein gelungenes Upgrade zum E11. Wer noch keinen hat und einen günstigen Verstärker mit ordentlich Power, langer Akkulaufzeit und gutem Klang haben möchte, der bekommt beim E11K genau das. Wunder sollte man jedoch nicht erwarten, gegenüber teureren Modellen muss der E11K zurückstecken. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt aber.

Der FiiO E11K beim deutschen Distributor: 

Aktueller Preis und mehr Infos:

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen