House of Marley Liberate XLBT im Test – Preis-Leistung Sehr gut!

House of Marley Liberate XLBT im Test – Preis-Leistung Sehr gut!

0 1940

Im Test: House of Marley Liberate XL BT Kopfhörer. Von Marley ist man bereits gute Qualität gewöhnt. Jetzt verwöhnt Marley wieder mit einem Over – ear, der wirklich Spaß macht.

Überblick

Der Liberate XLBT wird geliefert mit Tasche, Micro – USB – Ladekabel und einem Klinkenkabel in einer ansprechenden Box.

Auf den Ohrmuscheln befindet sich je ein Holzelement, das hochwertig anmutet. Die Ummantelung der Muscheln besteht aus Canvasstoff.

Der großzügig verstellbare Bügel ist aus stabilem Aluminium. Marley wird auch hier seinem Qualitätsanspruch aus umweltfreundlichem Material zu produzieren gerecht. Das Holz ist FTC – zertifiziert, der Stoff aus Hanffasern.

An der linken Ohrmuschel befindet sich der Ladeanschluss.

An der rechten Ohrmuschel ist die komplette Steuereinheit integriert. Die Tasten liegen daher dicht nebeneinander. Der Tastendruck kann als perfekt bezeichnet werden.

An – und Ausschalter, Laut – und Leisetasten, eine Taste zum Überspringen von Liedern und eine Taste zum Annehmen von Telefongesprächen befinden sich dort. Außerdem hat der Liberate ein integriertes Mikrofon.

Nutzungsverhalten

Wie üblich bei Marley sieht auch der Liberate hochwertig und stylish aus. Das Logo wirkt relativ dezent und ist in das Holz integriert. Es muss sich also niemand Sorgen machen, als Werbefläche unterwegs zu sein.

Etwas anders könnte es aussehen beim Sound, der nach außen dringt. Der Liberate unterhält nicht gleich die gesamte Bahn, aber die Isolierung ist eher als angemessen zu bezeichnen. Praktisch ist die Möglichkeit mit dem Liberate auch telefonieren zu können. Ein Wechsel zwischen Geräten ist nicht nötig. Die Bluetooth – Verbindung stellt sich als sehr gut heraus. Auch unter erschwerten Bedingungen macht sie keine Schwierigkeiten. Es ließ sich kein Unterschied zum Kabelbetrieb feststellen.

Der Akku hält bis zu 10 Stunden und ist somit für jede längere Strecke geeignet.

Der Tragekomfort des Liberate kann mit gutem Gewissen als erstklassig bezeichnet werden. Ein angenehmes Gewicht und die durchgängige Polsterung führen auch bei längerer Tragezeit zu keinem Druckgefühl am Kopf. Dieses Phänomen ist selten bei Kopfhörern zu finden.

 

Klang

Marley hat hier mit seiner Bluetooth – und APTX – Kodierung höchste Audioqualität geschaffen. Ein dynamischer 50 mm – Schwingspulentreiber, Frequenzen im Bereich von 15 Hz – 22 KHz, eine Empfindlichkeit von 103 dB @ 1 kHz und die IMPedanz von 32 Ohm @ 1 kHz sorgen für einen gut ausgewogenen Klang.

Der Bass fügt sich angenehm ein, ist präsent aber nicht zu dominant.

Die Mitten und Höhen erscheinen sehr klar und gut ausbalanciert.

Allerdings kann es passieren, dass je nach Musikstil die Höhen im Bass verloren gehen, da dieser doch schon recht präsent ist. Diese Problematik begegnet Nutzern leider bei vielen anderen Kopfhörern, Beats ganz vornweg.

Der Liberate kommt am besten zur Geltung im basslastigen Segment, House usw. Er bietet dort einen guten, kräftigen Klang.

 

Fazit

Der Liberate XLBT von House of Marley liegt preislich bei etwa 165 € und kann damit getrost als ein Kopfhörer mit einem sehr guten Preis – Leistungs – Verhältnis bezeichnet werden. Der Tragekomfort ist prima. Einen Kopfhörer trägt man unter Umständen auch mal eine Bahnfahrt lang. Da sollte das Gefühl stimmen. Und das tut es beim Liberate auf jeden Fall. Zudem ist die Ausstattung mit Bluetooth, Akku, Freisprecher usw. sehr gut. Hinzu kommt noch die Marley typische Nachhaltigkeit. Das ist schon eine ganze Menge in einem Paket deutlich unter 200€.

Die Alltagstauglichkeit, nachdem man sich etwas an die engliegende Bedienungseinheit gewöhnt hat, ist mehr als gegeben. Mit dem Liberate kann man sich durchaus auf die Straße trauen. Bei engeren Veranstaltungen ist er aufgrund des nach außen dringenden Geräuschpegels weniger geeignet.

Wer sich wiederfindet in der Welt des Bass, ist sicherlich sehr gut bedient mit dem Liberate und wird für den Preis keinen besseren Over – ear finden.

Mehr zu The House of Marley – www.facebook.com/TheHouseOfMarley und www.houseofmarley.de

Aktueller Preis und mehr Infos:

Copyright Bilder: House of Marley 2014

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen