Ion Audio Anyroom – Wireless iPhone- / iPod-Lautsprecher im Test

Ion Audio Anyroom – Wireless iPhone- / iPod-Lautsprecher im Test

0 1079
Test – Ion Audio Anyroom:

Ion Audio bringt mit dem Anyroom StereoLautsprechersystem für iPod und iPhone eine kleine und unscheinbare Anlage heraus, die Kabel überflüssig macht. Wireless verbindet man seinen MP3 Player über ein kleines Modul mit dem Anyroom. Klasse Konzept, aber stimmt der Klang auch? Wir finden´s heraus, in unserem Testbericht des Ion Audio Anyroom.[singlepic id=185 w=440 h=320float=center]

[singlepic id=182 w=440 h=320 float=center]

Außen:

Schwarz und im matten Kunststoffkleid präsentiert sich der Anyroom seinem Besitzer beim Auspacken aus der gut gepolsterten Verpackung. Mit im Karton liegen außerdem das Stromkabel, der Sender und die Bedienungsanleitung.

Der kleine Sender zum Anstecken an dem MP3 Player ist ebenso unscheinbar wie der Rest des Anyrooms. Schwarzer Kunststoff, ein Ion Audio Logo und eine LED. Das wars.
Umgedreht auf die Rückseite, die mit unerwarteter Anschlussmöglichkeit auffällt. Es gibt einen Chinch Eingang,einen Chinch Ausgang. Auch ein Lautstärkenregler ist vorhanden.
Für einen Lautsprecher, dessen Hauptmerkmal die Funkübertragung für den iPod und das iPhone ist, hätten wir mit weniger gerechnet. Vorbildlich.
Sonst gibt’s nicht viel zu bemerken. Eins ist jedenfalls klar: auffallen soll diese kleine Kiste sicherlich nicht. Ehr unscheinbar im Raum stehen und guten Klang verbreiten. Aber warum auch nicht? Das passt so genau ins Konzept.

 

Konzept:

Der Sender des Anyroom sendet einen Audio-Stream an jeden Lautsprecher in der Nähe. Dabei wird eine spezielle Übertragungstechnik eingesetzt, die einen konstanten Datenstrom mit hohem Datendurchsatz ermöglicht. Das garantiert qualitativ hochwertige Übertragung der gestreamten Musik. Per Bluetooth beispielsweise ist eine Übertragung derart nicht möglich weswegen man den Sender hinnehmen muss. Da der aber gut verarbeitet ist und fest im Slot des iPhone oder iPod sitzt stört das kaum. Nur wenn der Nachbar zur Musiksession vorbeikommt muss man eben mal den Sender umstecken. Es sei denn man hat gleich zwei oder mehr der Anyroom Lautsprecher.[singlepic id=179 w=320 h=240 float=right]Da wären wir schon bei Punkt zwei des Konzeptes. Da jeder Lautsprecher in der Nähe die Musik von sendenden Playern empfängt, lohnt es sich durchaus direkt mehrere Geräte in einem oder verschiedenen Räumen zu platzieren. Dann heißt es nämlich nur noch: von der Couch aufgestanden, iPhone mitgenommen und im Schlafzimmer weitergehört. Bei einem Preis von knapp 180€ pro Gerät allerdings keine so billige Variante seine eigenen Klänge in jedes Zimmer zu streamen. Die Option, vergünstigte Empfangslautsprecher nachträglich hinzu zu kaufen, gibt es bei Ion Audio leider nicht. Man muss schon einen weiteren kompletten Anyroom mit Sender anschaffen.[singlepic id=176 w=320 h=240 float=center]

 

Klang:

Ohren auf. Erwarten darf man wohl einiges bei einem nicht günstigen Preis von 180€. Der erste Höreindruck hat uns allerdings etwas enttäuscht. Aber fangen wir vorne an.
Im Hochtonbereich spielt der Anyroom klar und sauber auf. Lediglich die sehr hohen Frequenzen werden ein bisschen weniger brillant wiedergegeben. Der Mittenbereich kann ebenfalls punkten. Gitarrensounds sind klar aufgelöst und werden sauber wiedergegeben.[singlepic id=186 w=320 h=240 float=right]Was uns weniger gefallen hat, ist zum einen die Trennung zwischen Höhen und Mitten und zum anderen der Tiefenbereich.
Beim Übergang von den Höhen in den Mittebereich ist uns ein kleines Loch aufgefallen. Dadurch klingen beispielsweise Stimmen etwas zu dumpf. Jedoch gibt das noch nicht großen Grund zur Klage.

Im Bassbereich müssen wir da schon einige Punkte mehr abziehen. Die von Hersteller angegebenen 33 Hz erreicht der Anyroom nämlich nicht. Ja leider leistet er sogar noch enorm weniger. Während Kicks noch dargestellt werden, sind Bassgitarren nur noch zur Hälfte des Spektrums hörbar, tiefe Bässe werden gar nicht mehr übertragen. Warum wird klar, wenn man dem Anyroom unter sein Metallgitter schaut. Der Durchmesser des Tief-Mitteltöners wurde etwas zu klein gewählt. Da gibt die Physik einfach nicht mehr her. Um das klarzustellen: Es ist keine Katastrophe aber bei tiefenbetonter oder elektronischer Musik fehlt einfach der nötige Druck und Tiefgang um wirklich musikalische Stimmung aufkommen zu lassen. Bei sehr tiefen Bässen konnten wir sogar eine leichte Verzerrung feststellen, da die Membranen mit diesen Frequenzen schlicht überfordert waren. Solche Frequenzen mag der Anyroom einfach nicht, das muss einem vorher klar sein.

Die Lautstärke ist für den alltäglichen Gebrauch ausreichend, wird allerdings keine Party beschallen können.

 

Das mit dem Funk:

Klanglich gibt es keinen wahrnehmbaren Unterschied zwischen der Übertragung vom Sender aus oder über ein Kabel. Das ist Klasse, denn es ist wirklich bequem ohne Kabel überall im Raum mit seinem Player sitzen, stehen und gehen zu können. Außerdem könnte die Installation der Lautsprecher nicht einfacher sein. Mehr als ein Stromkabel einstecken braucht es nicht. Die Reichweite ist in den von Ion Audio versprochenen Maßen und damit völlig ausreichend. Innerhalb eines Raumes kann man sich frei bewegen und auch noch ins Nebenzimmer gehen ohne, dass die Übertragung aussetzt. Nach 10-15 Metern Luftlinie bricht dann allerdings die Verbindung ab. Bevor das passiert hört man den Lautsprecher aber eh nicht mehr. Oder gehen sie zu ihrem Nachbarn um bei ihm noch die eigene Anlage von zuhause zu hören?[singlepic id=183 w=500 h=420 float=center]

Fazit:

Zugegeben, wir waren etwas traurig wieder das olle Kabel in´s Phone stecken zu müssen, um nach der Arbeit zuhause noch ein paar Songs zu hören. Das Wireless-Feature und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten und Freiheiten haben es uns sehr angetan. Beim Klang muss einem jedoch vorher bewusst sein, dass es sich beim Anyroom um dezent klingende Lautsprecher ohne Tiefgang handelt.
Hört man ohnehin viel klassische Musik, einfachen Pop oder nur nebenbei, so reicht der Klang des Anyroom vollkommen aus.[singlepic id=172 w=320 h=240 float=right]Plus:

  • unauffälliges Design
  • iPod und iPhone Streaming
  • Anschlüsse für andere Player

 

Minus:

  • klanglich ohne Tiefgang
  • verzerrt bei zu tiefen Frequenzen
  • keine reinen Empfangslautsprecher verfügbar

 

Preis: ca 180€ (Stand 08/11)

Anyroom bei Ion Audio

Anyroom bei Amazon

[nggallery id=23]

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen