Sennheiser Momentum On-Ear im Test – klanglich im Zeitgeist

Sennheiser Momentum On-Ear im Test – klanglich im Zeitgeist

0 2659

Sennheiser Momentum On-Ear im Test: Den Sennheiser Momentum gibt es schon eine Weile, noch relativ frisch ist jedoch die kleinere On-Ear Variante des Sennheiser Momentum, welche ich mir in diesem Test ansehe. Die liegt knapp 100€ unter dem Preis der Over-Ear Variante und ist kleiner.

 

Überblick

Der Sennheiser Momenum On-Ear Kopfhörer ist als geschlossener Kopfhörer gebaut. Das Design geht neue Wege mit einem wie ich finde sehr hochwertigen Look und überragend guter Verarbeitung. Der Bügel des Momentum besteht aus Leichtmetall und ist mit einem Alcantarastoff überzogen, der eher an raues Leder erinnert. Feine Details wie nieten im Bügel oder die sichtbaren Nähte des Alcantara-Überzuges runden das erstklassige Design ab.

Die Momentums gibt es in verschiedenen Farben, allesamt eher pastellähnliche Töne, die sich erstklassig mit dem industriellen Design des Kopfhörers vertragen. Besonders gefällt uns die Version mit schwarzem Grundton und Highlights in rot.

Zum Lieferumfang gehören:

  • Audio-Kopfhörer Kabel
  • Kopfhörerkabel mit Fernbedienung und Mikrofon für iOS
  • Erstklassige Tasche in hoher Qualität

 

Tragekomfort

Auf dem Kopf sitzt der Momentum super weich. Das ist vor allem den dicken und weichen Ohrpolstern zu verdanken, die zudem ebenfalls mit Alcantara überzogen sind. Das Material fühlt sich durch seine Struktur noch weicher an als Leder und die Haut schwitzt darunter nicht.

Die Isolierung vor Außengeräuschen ist jedoch nur mittel, da das Material nicht wie Leder abschließt. Für etwas Geräuschunterdrückung in Bus und Bahn reicht der On-Ear Momentum aus. Wer noch weniger Außengeräusche will, sollte sich die Over-Ear Variante des Momentum anschauen.

Die stufenlos verstellbaren Bügel lassen den Momentum auf jedem Kopf bequem platz finden. Zudem sind die Ohrmuscheln auf einem Gelenk aufgehängt und bewegen sich in alle Richtungen leicht mit. Der Anpressdruck ist nicht zu feste. Das geringe Gewicht des Kopfhörers trägt zudem zum Tragekomfort bei und verhindert das Abrutschen bei Kopfbewegungen.

 

Fernbedienung und Kabel

Wie schon erwähnt liegt ein Audiokabel ohne Fernbedienung sowie eines mit Fernbedienung und Headset bei. Beide Kabel verdrehen sich nicht, sind weich und nicht klebrig. Einstecken in die Hosentasche ist also kein Problem. Die Fernbedienung ist groß geraten und lässt sich sehr einfach bedienen.

Props auch noch an den Klinkenstecker. Der ist sehr klein, abgewinkelt und hat ebenfalls ein durchdachtes Design.

 

Klang

Klanglich geht der Sennheiser Momentum den Zeitgeist mit, verzichtet dabei aber nicht auf Sennheiser typische Klangelemente.

Die Tiefen sind satt ausgelegt und wummern mit ordentlichem Tiefgang. Von Sennheiser gab es in den Tiefen schon detailverliebter klingende Kopfhörer, jedoch ist die Performance noch besser als es bei so manchem anderen Kopfhörer dieser Preisklasse der fall ist. Das satte Bassfundament ist präsent, verbirgt aber andere Frequenzen noch nicht unter sich, wie das die Kollegen von Beats schon mal eher hinbekommen.

In den Höhen klingt der Momentum wesentlich weniger hell bzw. scharf als ich das von Sennheiser Kopfhörern gewohnt bin. Auch wenn mir dieser Charakter immer gut gefallen hat, so lässt es sich mit dem Momentum länger und angenehmer hören. Trotz dieser etwas anderen Abstimmung verzichten die Höhen nicht auf Details und bleiben recht klar.

In den Mitten ist der Momentum in den tieferen Mitten am präsentesten. Grundsätzlich gibt das Stimmen und verzerrten Gitarren einen etwas dunkleren Klang. Trotzdem bleiben die Mitten recht durchsichtig. Der Momentum ist also nicht etwa neutral abgestimmt sondern hat schon ein Klangbild, das in die Tiefen zieht und auf diesen einen Schwerpunkt setzt. Erfreulicherweise jedoch nicht so stark, dass das allgemeine Detailniveau zu sehr leidet.

Nur bei stark komprimiertem Rock gefällt mir diese klangliche Abstimmung nicht so gut, da sich die Musik dann zu sehr in den Tiefen und unteren Mitten abspielt. Generell passt die Abstimmung aber zu den meisten Musikrichtungen und wie schon gesagt zum aktuellen Zeitgeist.

 

Fazit

Der Sennheiser Momentum On-Ear sieht erstklassig aus, ist hervorragend verarbeitet und hat einen ebenso guten Lieferumfang. Der Sitz ist sehr gut, die Einstellungsmöglichkeiten hervorragend und auch der Tragekomfort auf hohem Niveau. Klanglich geht der Sennheiser Momentum den Zeitgeist mit und legt ein sattes Tiefenfundament in den Vordergrund. Erfreulich ist allerdings, dass darunter die Höhen und Mitten nicht zu sehr leiden und noch mit guter Detailwiedergabe glänzen können. Ein etwas ausgewogenerer Klang hätte es jedoch für mich schon sein können weswegen ein kleines Minus vor dem „Sehr Gut“ sein muss.

Der Preis ist für diesen erstklassigen Kopfhörer absolut angemessen. Ich bin mal gespannt wie sich der große Bruder im Over-Ear Design schlägt und ob die 100€ Aufpreis dort gerechtfertigt sind.

 

Aktueller Preis und Infos zum Momentum

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen