TEST: Ultimate Ears 350vi – Ohrkanalhörer mit klanglichen Besonderheiten

TEST: Ultimate Ears 350vi – Ohrkanalhörer mit klanglichen Besonderheiten

1 3597

Test: Ultimate Ears 350vi in-Ear headphones, Ohrkanalhörer mit Mikrofon und Fernbedienung

 

Logitech hat mit den Ultimate Ears seiner Kopfhörer-Sparte vor einiger Zeit eine eigene Marke verpasst. Aus dieser Reihe kommen die, von mir etwas genauer unter die Lupe genommenen, Ultimate Ears 350vi Kopfhörer für jeden Player sowie mit Mikrofon und Fernbedienung für alle iGeräte von Apple. 50€ muss man für die Ultimate Ears aus der Tasche ziehen. Mittleres Preissegment also.

First Look:

Schwarz, schlicht, robust und mit silberfinish. Das sind die ersten Worte, die mir bei diesen Ohrkanalhörern einfallen. Das zweiseitig geführte Kabel wirkt stabil und abriebsicher. Abgewinkelter Klinkenstecker am einen Ende, Ohrhörer und Fernbedienung am anderen.

Die Ohrhörer gefallen mir vom Design, Material- und der Farbwahl sehr gut.

Mit im Lieferumfang ist eine kleine Plastiktasche, die mit violettem Gummi „ausgepolstert“ ist. Eigentlich nichts besonderes, wirkt aber trotzdem irgendwie edel und wertet die Kopfhörer auf. Ein Clip für die Befestigung der Fernbedienung an der Kleidung und eine Variation von fünf unterschiedlich großen Aufsätzen, finden sich ebenfalls in der Verpackung.

 

Tragekomfort und Sitz:

Kabellänge und Gewicht sind ohne Einwand optimal. Auch die Fernbedienung lässt sich durch leichten Tastendruck gut bedienen. Das Mikrofon bietet ebenfalls eine überzeugende Sprachqualität. Die Positionierung der Fernbedienung ist jedoch recht weit oben am Kabel, was zu Anfang etwas ungewohnt ist, grundsätzlich aber kein Problem darstellt. Trotz einer normalen Nutzung ist bei meinem Testmuster sehr schnell einer der beiden aufgedruckten Pfeile an der Fernbedienungen abgekratzt.

Beim ersten Einstecken der Ohrhörer fällt jedoch schon auf, dass die Ultimate Ears 350vi eher etwas für die größeren Ohren sind. Selbige finden im Aufsatzsortiment eine ganze Reihe an Kandidaten. Selbst der kleinste Aufsatz war mir allerdings zeitweise noch zu groß und enorm kleine Lauscher habe ich auch nicht.

Dieser Eindruck entsteht vor allem durch die etwas anderen Form der Aufsätze. Für gewöhnlich sind Aufsätze wie ein Kegel geformt und laufen nach vorne spitz zu. Die Aufsätzen der vi 350 sind hingegen ehr kugelförmig geformt und finden ihren breitesten Punkt in der Mitte des Aufsatzes.

Insgesamt begünstigt diese Form die Abschirmung von Außengeräuschen etwas besser, sorgt aber auch für einen gewissen Überdruck im Ohr beim Einstecken und Unterdruck, wenn man die Stöpsel wieder herauszieht. Außerdem braucht es, wie schon angesprochen, eben einen größeren Ohrkanal für so viel Aufsatz. Probetragen ist daher bei diesen Kopfhörern unbedingt zu empfehlen!

 

Klang:

Ich habe die Ultimate Ears 350vi klanglich als sehr warm und mit enormer Breite in den Mitten und Tiefen empfunden. Gerade die Musikrichtungen Rock oder Pop machen enormen Spaß mit diesen Ohrkanalhörern. Besonders Gitarren und Bässe werden enorm fett und breit wiedergegeben und wirken so sehr präsent und lebendig. Elektronische Klänge wie House oder Electro hingegen, neigen zur Überbetonung in den Tiefen und schwingen etwas zu stark nach. In diesen Musikrichtungen gibt es meiner Meinung nach bessere Kandidaten.

Die Höhen sind, unabhängig von der Musik, sauber und klar. Auch bei größeren Pegeln bleiben sie angenehm und werden nicht übermäßig spitz oder verzerren gar.

Dies gilt übrigens auch für die anderen Frequenzbereiche. Lautes Hören schadet bei den 350vi nach einer Weile nur dem Gehör, nicht aber der Wiedergabequalität.

 

Fazit:

Die Ultimate Ears 350vi richten sich klar an eine ganz bestimmte bestimmte Gruppe von Hörern. Erstens muss die Größe des Gehörgangs stimmen. Bequem passen die rundlichen Aufsätze nämlich nur in mittlere und große Ohren. Zweitens sollte man warmen, breiten und tiefenlastigen Klang mögen. Gerade bei den präsenten Mitten und dem sehr satten Bass haben die 350vi ihre großen Stärken. Bei Rock und Pop funktioniert diese Kombination richtig gut.

 

Plus:

  • satte Bässe, breite Mitten
  • Verarbeitung
  • Design
  • Lieferumfang

 

Minus:

  • rundliche und breite Aufsätze, nichts für kleine Ohren
  • abhängig von Musikrichtung Tiefen überbetont

 

Preis: ca. 50€ (Stand 01/2012)

Preis und Infos bei Amazon.de

[nggallery id=54]

1 Kommentar

Antwort hinterlassen