Test | Wavemaster MOODY – Allrounder 2.1 Stereo Sound System mit sattem...

Test | Wavemaster MOODY – Allrounder 2.1 Stereo Sound System mit sattem Bass

0 3168

Im heutigen Review geht es sich um ein 2.1 Soundsystem der Firma Wavemaster, die als Traditionsmarke günstiger Lautsprecher den älteren Semestern bereits bekannt vorkommen sollte. In 2009 wurde die Marke neu aufgelegt und das Produktprogramm erneuert. Seitdem steht Wavemaster vor allem für innovativ designte und hochwertige Produkte zum kleinen Preis. Statt jetzt die Firmengeschichte noch weiter aufzudröseln komme ich aber lieber direkt zum Wavemaster MOODY, ein 2.1 Stereo Lautsprecher System, um das sich der heutige Testbericht drehen soll.

 

Der MOODY: Ein Überblick

Hauptsache Schick. Das 2.1 System macht sich mit einer Kombination aus silbernen und schwarzen Farben hervorragend neben allen Apple Produkten.

Im Lieferumfang liegt alles für den direkten Start bereit:

  • 1x Subwoofer mit Verstärker, 16,5 cm Tieftöner, Leistung 35 Watt
  • 2x Satellit, Leistung 15 Watt, abnehmbare Schutzabdeckung, Wandaufhängung
  • 1x Kabelfernbedienung für ON/OFF, Lautstärkenreglung, Anschlüsse
  • 3,5mm Klinke Stereokabel
  • 3,5mm Klinke Mikrofonkabel
  • 3,5mm Klinke auf Stereo Chinch Adapter

Der große Subwoofer mit der üppigen Membran verspricht ordentlichen Wumms in den Tiefen. Auf der Rückseite gibt es neben den Eingängen für Mikrofon und Aux (3.5mm Klinke), dem Anschluss der Fernbedienung und einem Power-Schalter einen Equalizer für Bass und Höhen. Stufenlos kann mit den zwei Drehreglern der Klang angepasst werden. Sehr praktisch!

Der im Subwoofer integrierte Verstärker betreibt gleichzeitig beide Satelliten Lautsprecher, die für die Wiedergabe der Hohen und Mitten zuständig sind. Beide Satellitenverbindungskabel sind mit 3 Metern Länge sehr lang und können dadurch auch in Kabelschächten verschwinden oder auf großen Schreibtischen Platz finden.

 

Die Fernbedienung:

Sie ist die zentrale Kontrolliertheit auf dem Schreibtisch. Der enorm große Lautstärkenregler liegt optimal in der Hand und lässt eine feine Lautstärkenregelung zu. Viele 2.1 Systeme haben Fernbedienungen, jedoch ist der Lautstärkenregler oft sehr klein und die Bedienung wird fummelig. Hier hat das Design-Team wirklich mitgedacht. Das würde ich gern öfter sehen! Selbst die dicksten Wurstfinger sollte damit keine Probleme haben. Dreht man Den Lautstärkeregler komplett nach links, so rastet dieser leicht ein und das Sound System wird ausgeschaltet.

Eine blaue Status-LED signalisiert den eingeschalteten Zustand. Zusätzlich gibt es einen Kopfhörerausgang, sowie einen Mikrofoneingang und einen Line In. So lässt sich auch ein Smartphone oder MP3 Player schnell anschließen, ohne unter den Schreibtisch kriechen zu müssen. Sehr praktisch!

 

Klang:

Die klangliche Abstimmung des MOODY ist höhenbetont und natürlich warm in den Mitten. Gerade die Höhen kommen erstaunlich klar durch. Oftmals haben Satelliten von 2.1 Lautsprechern dort Probleme, da die Treiber sowohl Mitten als auch Höhen abbilden müssen.

Filme und Games machen mit dem großen 16,5 cm Tieftöner des Subwoofers richtig viel Spaß und gehen sprichwörtlich durch Mark und Bein. Selbst bei hohen Lautstärken bleibt der Bass pegelfest und sauber. Dabei setzt der Subwoofer vor allem Akzente im Tiefbass. Kicks kommen etwas weniger hart und leicht verwaschen durch. Dadurch gewinnen der Klang insgesamt an Breite, könnte insgesamt allerdings ein wenig klarer sein. Speziell im Vergleich mit Stero Lautsprechern fällt dieser Unterschied auf.

Die Stereo-Ortung funktioniert für ein 2.1 Desktop System gut. Panings bei Musik oder Filmen sind ausreichend hörbar und tragen zum breiten Klangcharakter des MOODY bei. In Filmen setzen sich Stimmen durch die hohenlastige Wiedergabe sehr schön von der sonstigen Geräuschkulisse ab. Dabei ist es empfehlenswert direkt im Sweetspot zu sitzen. Die Höhen sind schon hörbar gerichtet.

Zusammengefasst macht der MOODY bei Filmen und Spielen die beste Figur. Musikstücke werden mit sehr sattem Bass wiedergegeben, könnten dort allerdings etwas mehr Detail vertragen. In der Preisklasse unter 100€ macht sich der MOODY wirklich gut.

 

Fazit:

Der Wavemaster MOODY ist ein Allrounder für den Schreibtisch und kann dort mit Pegelfestigkeit und tiefen Bässen punkten. Gerade neben Apple Produkten macht er durch sein modernes und ansprechendes Design eine sehr gute Figur. Die Fernbedienung ist mit einem großen Lautstärkenregler und vielen Eingängen sehr durchdacht und mach die Bedienung komfortabel. Klanglich ist der MOODY ausgewogen und hohenbetont mit breitem und pegelfestem Tiefgang. Kicks und Anschläge könnten etwas detailreicher sein, was die Musikwiedergabe geringfügig verwischen lässt. Zum Preis von aktuell knapp 80€ (Stand 05/12) ist der Wavemaster Moody empfehlenswert für Games und Filme, sowie für Bassliebhaber.

Plus:

  • höhenbetonter, pegelfester Klang mit viel Tiefgang
  • Fernbedienung mit großem Lautstärkenregler und vielen Eingängen
  • stimmiges Design
  • lange Kabel, üppiger Lieferumfang
  • Preis

Minus:

  • Tiefen könnten etwas mehr Detail vertragen

Preis und weitere Infos:

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen