Toshiba Exceria PRO SDHC UHS II 32GB Karte im Test

Toshiba Exceria PRO SDHC UHS II 32GB Karte im Test

0 1950

Im Test: Toshiba 50602 Exceria PRO SDHC UHS II 32GB Speicherkarte

Mit dem Aufkommen von 4K immer mehr 4K fähigen Kameras im Profi und Amateur Bereich müssen auch die SD Speicherkarten ein Upgrade in ihrer Busgeschwindigkeit erreichen. Die war bisher mit UHS-1 Standard auf 95MB/sek limitiert. Durch den neuen UHS-2 Standard wird diese Geschwindigkeit auf maximal 312 MB/sek mehr als verdreifacht. Ein neuer Spielplatz für die Speicherkartenhersteller.
In diesem Test stelle ich euch daher die Toshiba Exceria PRO  SD Karte mit 32 GB Kapazität und UHS II Standard vor. Diese Karte ist eine der ersten auf dem Markt für UHS II Karten. Ich beschreibe euch was die Karte ausmacht und worum es bei dem neuen Standard geht, sowie für wen er sich eigentlich lohnt.

Die Karte

Toshiba selbst gibt bei der SD Karte eine Schreibgeschwindigkeit von 240MB/sek und Lesegeschwindigkeit von 260MB/sek an. Im Test haben sich diese werte auch als etwa erreichbar herausgestellt. Gemessen haben wir mit unserem Kartenleser 211 MB/sek und 244MB/sek gemessen. Das sind Geschwindigkeiten die sonst nur SSDs erreichen. Schon erstaunlich was mit der Technik mittlerweile möglich ist.

Zudem spricht für die Karte, dass ihr Preis trotz der Neuheit erschwinglich bleibt. Knapp über 100€ Muss man aktuell für eine UHS II Karte auf den Ladentisch legen.

Im Vergleich gibt es zur Toshiba Karte ebenfalls Konkurrenz von SanDisk die ebenfalls eine UHS II Speicherkarte im Angebot haben, die SDHC Extreme Pro 32GB Class 3 Speicherkarte (280 MB/sec). Die Toshiba Karte hat dabei „nur“ den Class 1 Standard und liegt folglich auf dem Papier in der Geschwindigkeit etwas niedriger. In der echten Welt kann ich das jedoch nicht bestätigen, da wir die Karte von SanDisk noch nicht im Test hatten.

 

Für wen ist sie geeignet

Für wen lohnt sich nun eine UHS II Speicherkarte? Zunächst muss man sagen, dass der UHS II Standard einen neuen Sockel hat. Der ist zwar abwärtskompatibel zu UHS I, kann jedoch in seiner vollen Kapazität nur von entsprechenden Geräten genutzt werden.

Diese Geräte sind zumeist Videokameras mit 4K Auflösung, die diese hohen Datenraten für ordentliche Qualitäten in hohen Bitraten brauchen.

Ebenfalls können durch die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten flüssige Slowmotion aufnahmen mit z.B. 240 Bildern pro Sekunde ermöglicht werden.

Beide Anwendungsbereiche waren bisher meist den größeren Compact Flash Karten mit Übertragungsraten von bis zu 150 MB/sek überlassen. Die waren zumeist auch teurer als die SD Karten. Könnte also sein, dass Compact Flash im professionellen Bereich schon vom UHS II Standard abgelöst wird.

Wer allerdings nur seine DSLR oder Videokamera mit einer besseren SD Karte ausstatten will muss sich keine UHS 2 Karte zulegen. Die dort gebotene Leistung können die meisten Geräte nicht verwenden.

Ebenfalls von Vorteil ist natürlich die hohe Lesegeschwindigkeit, die für sehr schnelles Auslesen sorgt. So dauert das Übertragen der 32GB beispielsweise ebenfalls nur ein Drittel so lange wie es beim UHC I Standard der Fall ist.

 

Fazit

Die Toshiba 50602 Exceria PRO SDHC UHS II 32GB Speicherkarte ist ein guter Start in den neuen UHS II Standard und kann mit den neuen Leistungsanforderungen mithalten. Allerdings hat sie in der gleichen Preisklasse auch Konkurrenz von SanDisks günstigeren und schnelleren Modellen.

Aktueller Preis und mehr Infos:

Bilder Copyright Toshiba

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen